14" vs 16" Antriebswellen Hinterachse

Moderator: Jumpy

Benutzeravatar
SunsetBay
Beiträge: 18
Registriert: So 5. Aug 2018, 11:17
Wohnort: Rawetz

14" vs 16" Antriebswellen Hinterachse

Beitragvon SunsetBay » Di 12. Feb 2019, 19:16

Hallo zusammen,

nachdem ich google und die SuFu bemüht habe, jedoch leider keine zufriedenstellende Antwort auf mein Problem finde und die Zeit ein bisschen drängt, wende ich mich an Euch mit meinem Anliegen. Es handelt sich um einen 14" Syncro mit 14" Schwingen, der jedoch schon eingetragene 16" Bereifung vom Vorbesitzer hat. Da durch die kurzen Schwingen das Rad nicht mittig im Radkasten steht, habe ich mir nun 16" Schwingen gegönnt.

Soweit ich mich nun belesen konnte, unterscheiden sich die 16" Antriebswellen nicht nur im Durchmesser (stärker) sondern auch in der Länge (kürzer) von den 14". Macht von der Logik ja Sinn, da der Mittelpunkt der Radnabe auch näher ans Differenzial wandert. Bei einer Volleinfederung würde es dann das Differenzial vermutlich zerschroten, hätte man gleich lange Antriebswellen. (Sprünge über Dünen oder ähnliches, was ich eigentlich zunächst nicht geplant hatte).

Anscheinend unterscheiden sich die Wellen aber pro Seite nur um 8mm, was - wenn die Information korrekt ist - bei den Gesamtdimensionen des Autos aber echt wenig ist. Meine Überlegung war nun, ob das Gleichlaufgelenk (da verschiedene Nummern bei 14" und 16") als Längenausgleich verwendet wird. Es scheint sich aber nur im Durchmesser und der Verzahnung zu unterscheiden, nicht jedoch in der Länge.

Hieße also, Gleichlaufgelenk und Radnabe tauschen oder direkt die beiden Antriebswellen, was natürlich auch massiv ins Budget geht.

Eine weiter Alternative wäre, die bestehenden Gleichlaufgelenkaufnahmen abzudrehen und plan zu schleifen, was ich nur als letzte Lösung sehen würde.

Zuletzt kam mir die Überlegung, dass der Syncro ja eine Höherlegung (Seikel VA140/HA120) hat. Das hieße, er würde bei einer kompletten Einfederung gar nicht so weit einfedern, wie ohne Höherlegung und ich könnte vorübergehend die Antriebswellen vom 14" behalten.

Habe ich irgendwio einen Denkfehler drin, bzw. was meinen die erfahrenen Leute hier dazu?

Merce vorab schon mal für konstruktive Meinungen.

Uli
:dance @ziegenbock23 :dance

syncrodoka
Beiträge: 311
Registriert: Mo 1. Jun 2015, 20:01
Wohnort: Schleswig-Holstein

Re: 14" vs 16" Antriebswellen Hinterachse

Beitragvon syncrodoka » Di 12. Feb 2019, 19:51

Moin Uli
Ob die Wellen andere Längen haben kann ich nicht sagen, ich fahre aber seit 15 Jahren 16" Schwingen mit 14" Wellen.
Gruß Uwe

Benutzeravatar
Atlantik90
Beiträge: 195
Registriert: So 6. Sep 2015, 19:44
Wohnort: BA

Re: 14" vs 16" Antriebswellen Hinterachse

Beitragvon Atlantik90 » Mi 13. Feb 2019, 08:46

SunsetBay hat geschrieben: ...Anscheinend unterscheiden sich die Wellen aber pro Seite nur um 8mm, was - wenn die Information korrekt ist - bei den Gesamtdimensionen des Autos aber echt wenig ist. ....

Uli, wo nimmst du diese 8mm her? Im Ersatzteilkatalog findest du die 8mm nur für den Gelenkdurchmesser, außer die Wellenlänge wird mit der der alten 2WD-Luftis verglichen. Durch den Einbau der Antriebseinheit weiter vorne wegen des Lüftergebläses waren da die Wellen "gepfeilt" eingebaut und dehalb länger.
Ich wünsche allen gute und störungsfreie Fahrt mit dem T3-Syncro.
Joachim

Benutzeravatar
SunsetBay
Beiträge: 18
Registriert: So 5. Aug 2018, 11:17
Wohnort: Rawetz

Re: 14" vs 16" Antriebswellen Hinterachse

Beitragvon SunsetBay » Mi 13. Feb 2019, 21:22

Atlantik90 hat geschrieben:Uli, wo nimmst du diese 8mm her? Im Ersatzteilkatalog findest du die 8mm nur für den Gelenkdurchmesser, außer die Wellenlänge wird mit der der alten 2WD-Luftis verglichen. Durch den Einbau der Antriebseinheit weiter vorne wegen des Lüftergebläses waren da die Wellen "gepfeilt" eingebaut und dehalb länger.


Mittlerweile frag ich mich das auch. Hatte das irgendwo gelesen im Zusammenhang auf den Unterschied und wohl auf die Länge anstelle den Durchmesser bezogen. Aber wenn es keine Probleme gibt, die 14" Wellen mit den 16" Schwingen zu fahren, wie Uwe schreibt, dann wäre das Thema ja quasi gelöst. :dance
:dance @ziegenbock23 :dance


Zurück zu „T3 Syncro“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast