Abgerissen Antriebswelle

Moderator: Jumpy

Syncro16Bus
Beiträge: 15
Registriert: So 20. Sep 2015, 21:25

Abgerissen Antriebswelle

Beitragvon Syncro16Bus » So 9. Sep 2018, 18:26

Hallo zusammen,
Ich melde mich nach langer Zeit Mal wieder mit zwei Fragen:
1) Mir ist am Donnerstag plötzlich ohne Vorwarnung die linke Antriebswelle abgerissen.
Ich wollte den Allrad zuschalten, aber es tat sich nichts. Man konnte den Zugeknöpf ebenso wie den der hinteren Sperre ganz herausziehen,. Meiner Meinung nach viel weiter als sonst. Hat da jemand einen Tipp für mich,woran das liegen könnte.
2) ich habe 5 von 6 Schrauben , die abgeschert waren, sehr leicht herausbekommen, da sie ja nicht mehr unter Spannung standen. Nr.6 geht aber nicht raus, ich kann sie auch nicht ausbohren, da durch die Bruchkante der Schraube, welche ca. 1Drittel des Durchmessers ausmacht, ich keinen Körner bzw Bohrer ansetzen kann.
Jetzt überlege ich, die Welle nur mit den verbliebenen 5 Schrauben zu befestigen.
Hat das schon maleiner gemacht?
Für Tipps bin ich sehr dankbar..
Michael

Benutzeravatar
CBS
Beiträge: 603
Registriert: Mo 1. Jun 2015, 16:27
Kontaktdaten:

Re: Abgerissen Antriebswelle

Beitragvon CBS » So 9. Sep 2018, 18:42

Hi Michael,

wo ist die abgerissen? Innen am Getriebe oder außen am Radlager?
Beide Flansche kann man ausbauen, dann kommst zum ausbohren oder was anschweisen besser ran.

Grüße
Achim
Bild mit Autogas

Syncro16Bus
Beiträge: 15
Registriert: So 20. Sep 2015, 21:25

Re: Abgerissen Antriebswelle

Beitragvon Syncro16Bus » So 9. Sep 2018, 20:57

Auf der Radlagerseite.

Benutzeravatar
CBS
Beiträge: 603
Registriert: Mo 1. Jun 2015, 16:27
Kontaktdaten:

Re: Abgerissen Antriebswelle

Beitragvon CBS » Mo 10. Sep 2018, 04:19

Hm okay,

da hast etwas mehr Aufwand. Würde ich an deiner Stelle aber trotzdem machen. 5 mögen auf der Straße reichen aber nicht bei schwerer Belastung ;-)

Grüße
Achim
Bild mit Autogas

itchy
Beiträge: 7
Registriert: Di 21. Aug 2018, 08:35

Re: Abgerissen Antriebswelle

Beitragvon itchy » Mo 24. Sep 2018, 04:36

Hallo,

Nr.6 geht aber nicht raus, ich kann sie auch nicht ausbohren, da durch die Bruchkante der Schraube, welche ca. 1Drittel des Durchmessers ausmacht, ich keinen Körner bzw Bohrer ansetzen kann.


Hast Du ein altes GLG? Zerlege es, Schraube den Außenring mit 5 der 6 Schrauben am Flansch fest und bohre die schräge Bruchkante durch das freie Schraubenloch des alten Gleichlaufgelenks "eben" und dein Bohrloch bleibt zentrisch. Selbst wenn Du durch den großen Bohrer zu viele Gewindegänge verlierst, kannst Du problemlos weiter aufbohren und ein Reparaturgewinde setzen.

5 Schrauben sollten es eigentlich auch tun.
Wenn sie allerdings es wider erwarten nicht tun, siehst Du ziemlich alt aus...

VG,
Holger

UHT
Beiträge: 141
Registriert: Di 8. Sep 2015, 16:41

Re: Abgerissen Antriebswelle

Beitragvon UHT » Mo 24. Sep 2018, 08:46

Am besten ein Fräser nehmen, der verläuft nicht so

Benutzeravatar
Atlantik90
Beiträge: 130
Registriert: So 6. Sep 2015, 19:44
Wohnort: BA

Re: Abgerissen Antriebswelle

Beitragvon Atlantik90 » Mo 24. Sep 2018, 19:03

Und wenn du in das Gleichlaufgelenk an der Schraubenstelle einen 8x1er Rohrabschnitt reinsteckst, kannst du mit einem 6mm- oder 5,9mm- Bohrer problemlos bohren und bist hinreichend zentrisch. Hinterher kannst du entweder das Gewinde frei puhlen oder mit 6,4mm oder 6,5 mm nachbohren und M8 nachschneiden. Präziser wird es allerdings, wenn du dir zum Durchgangsloch im Gelenk eine geeignete Hülse drehst/drehen lässt.
Ich wünsche allen gute und störungsfreie Fahrt mit dem T3-Syncro.
Joachim


Zurück zu „T3 Syncro“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste