Bedarfserhebung Syncro Unterfahrschutz

Moderator: Jumpy

Lorenzen
Beiträge: 283
Registriert: Sa 15. Aug 2015, 16:25

Re: Bedarfserhebung Syncro Unterfahrschutz

Beitragvon Lorenzen » Do 11. Jan 2018, 17:07

Bischn gebogenes Blech und Lack hat HanoMag bestimmt auch schon noch früher erfunden.

marc1976
Beiträge: 84
Registriert: Mo 7. Sep 2015, 16:45

Re: Bedarfserhebung Syncro Unterfahrschutz

Beitragvon marc1976 » Do 11. Jan 2018, 17:19

Andreasfeder,
Andreasmanschette,
Andreasschlüssek,
Andreasschutz.

:-)

Benutzeravatar
Mars
Beiträge: 119
Registriert: Mo 2. Nov 2015, 19:35
Wohnort: Baden-Württemberg

Re: Bedarfserhebung Syncro Unterfahrschutz

Beitragvon Mars » Do 11. Jan 2018, 20:23

Mal eine andere Frage, welche Vorteile bringt die Aluplatte ausser der Optik?
Ich hab eine klappbare Gleitschutzwanne drunter, die erfüllt den gleichen Zweck, oder ist die Aluplatte noch weiter nach hinten gezogen?
87er Caravelle GL Syncro 2,1WBX, ex-DLRG

syncrovirus
Beiträge: 47
Registriert: Fr 13. Nov 2015, 21:53

Re: Bedarfserhebung Syncro Unterfahrschutz

Beitragvon syncrovirus » Do 11. Jan 2018, 20:44

ich habe das "Dekoblech" von dem Bild.
hatte ich vor einigen Jahren hier gekauft.
ob das der eigentliche Designer von dem Teil auf dem ersten Bild war, weiß ich nicht mehr.

In meinen Augen ist das Teil aber nur Deko mit kaum vorhandenem extra Nutzen.

Außerdem finde ich es nicht nett, ein bestehendes Teil welches es aktuell zu kaufen gibt (ich glaube bei der Busschmiede)
zu kopieren und hier mit dem Originalbild anzubieten.
Nachteile:
Alu ist eigentlich nicht ideal.
Das rutscht kaum über harte Hindernisse. Das frisst eher fest.
Wenn man es mal verbogen hat ist das nicht so gut zurück zu verformen.
Man braucht den Original Unterfahrschutz.

4 Hartholz Kanthölzer, die bis über die Falz vom Prallelement gehen würden mehr Verbesserung bringen als das Alu Teil....

Ich habe das Alu Teil vor Jahren anders montiert.
Zwei T-Stahl Profile vom Hilfsrahmen (mit Scharnier) nach vorne zum Prallelement.
Am Prallelemt quer ein Flacheisen für ne Anständige Auflagefläche und mit der Schraube der Originalen Wanne befestigt.
Das Alublech hat seitlich noch zwei Wangen im ca. 45 Grad Winkel bekommen.
Das dann auf die T-Stahl Träger geschraubt.
Aber so weit nach vorne, dass das grade so zum Runterklappen ging.
Da hatte ich dann nen 20 L BW Kanister untergebracht.

Weil ich damals Grade vom Terassen bauen noch Bankirai Konstruktionsholz übrig hatte sind dann noch beschriebene Holzleisten drunter verschraubenls Verbesserung für Nutzsyncros würde ich ne kurze Ergänzung zur Original Wanne vorziehen.
Also die "Deko" Kantung fürs Nummernschild, ggf durch die Stoßstange ins Prallelement verschrauben und dann nur über die Falz vom Prallelement.
Mit der bin ich schon ein paar mal "aufgesessen" bzw. eingehakt.
Dann an die Original Gleitwanne schrauben.
cool wäre, die Fläche vom Nummernschild auszulasern. Das Nummernschild dann an Die Stoßstange und die "Deko" Kantung steht dann vor.
Dann verdellert man sich nicht sofort das Nummernschild wenn man mal was aus dem Weg schiebt.

Benutzeravatar
AndreasLidl
Beiträge: 95
Registriert: Di 18. Aug 2015, 12:34

Re: Bedarfserhebung Syncro Unterfahrschutz

Beitragvon AndreasLidl » Do 11. Jan 2018, 21:14

MaVo hat geschrieben:Hast du den damals nur für dich entworfen/gebaut? Oder auch verkauft?

Wie sah es bei dir darunter aus? Auch einfach an die Geitwanne geschraubt...


@ MaVo
Habe nur diesen einen gebaut.
Er ist an die Gleitwanne und durch die Stoßstange an das Prallelement geschraubt.

Er ist aber aufwändiger gekantet als die Plagiate.
Es gibt auch Längskantungen, so dass das Blech auch unten seitlich satt anliegt, nicht so abklafft, wie es oben auf Deinem Bild erkennbar ist.

Ich hatte diesen Unterfahrschutz für meine damaligen Libyen-Reisen gebaut.
Oft musste man bei dramatischen Dünenüberquerungen mit Gewalt über etwas "drüberbügeln".
Da hat sich dieses Blech sehr bewährt.

Gruß Andreas

MaVo
Beiträge: 136
Registriert: Mi 14. Okt 2015, 09:27

Re: Bedarfserhebung Syncro Unterfahrschutz

Beitragvon MaVo » Fr 12. Jan 2018, 09:14

Vielen Dank für eure Antworten!

@syncrovirus: Busschmiede hat es ohne Syncro Schriftzug im Programm (außerdem habe ich es bewusst nicht mit dem Link der Busschmiede angeboten) --> ich lasse es sicherlich nicht 1 zu 1 nachmachen ;)

Deine Lösung gefällt mir übrigens sehr gut!!!

@Mars: geht nicht weiter nach hinten

@Andreas: Danke!

Lorenzen
Beiträge: 283
Registriert: Sa 15. Aug 2015, 16:25

Re: Bedarfserhebung Syncro Unterfahrschutz

Beitragvon Lorenzen » Fr 12. Jan 2018, 09:15

marc1976 hat geschrieben:Andreasfeder,
Andreasmanschette,
Andreasschlüssek,
Andreasschutz.

:-)


Der Urheberrechtstreit mit der Bahn über das Andreaskreuz läuft noch. Karl Ranseier, Rechtsanwalt der Bahn, war zu keiner Stellungnahme bereit.

bullischrauber
Beiträge: 99
Registriert: Mi 9. Sep 2015, 06:53
Wohnort: Hamburg

Re: Bedarfserhebung Syncro Unterfahrschutz

Beitragvon bullischrauber » Fr 12. Jan 2018, 15:39

Karl Ranseier ist tot... :lol: Vielleicht zurück zum Thema? ;-)

Benutzeravatar
Afrika
Beiträge: 175
Registriert: Mo 28. Sep 2015, 15:05

Re: Bedarfserhebung Syncro Unterfahrschutz

Beitragvon Afrika » Fr 12. Jan 2018, 21:32

Hallo MaVo,

ich würde verbindlich eines dieser Bleche nehmen. Mit "Syncro" Schriftzug wie auf dem ersten Bild auf Höhe der Stoßstange.

VG
Roland
T3 SYNCRO Bj. 91, 1.9TDI ALE, 225/75 R16, Seikel, Zusatztank, Sperre Hinten, Aufgelastet 2.8t, Westfalia Schlafdach, WoMo Ausbau, Solar, z.Z im Neuaufbau... :-)

Martl
Beiträge: 137
Registriert: Fr 16. Okt 2015, 16:57

Re: Bedarfserhebung Syncro Unterfahrschutz

Beitragvon Martl » Fr 12. Jan 2018, 23:10

AndreasLidl hat geschrieben:
MaVo hat geschrieben:Hast du den damals nur für dich entworfen/gebaut? Oder auch verkauft?

Wie sah es bei dir darunter aus? Auch einfach an die Geitwanne geschraubt...


@ MaVo
Habe nur diesen einen gebaut.
...

Ich hatte diesen Unterfahrschutz für meine damaligen Libyen-Reisen gebaut.
Oft musste man bei dramatischen Dünenüberquerungen mit Gewalt über etwas "drüberbügeln".
Da hat sich dieses Blech sehr bewährt.

Gruß Andreas


Dramatisch?!?
Hamwer nichts wirkliches gehabt bei den Dünen und was sonst noch so erfahren wurde, was man "Bügeln" gemusst hätte... :gr

Aber zurück zum Dekoelement,
was soll das bringen, im Ernst jetzt, ehrlich?
Die Schraubwanne ist ärgerlich genug zum Abschrauben.
Also warum nochmal was dran bauen, was man zusätzlich abschrauben muss,
wenn man an den Reifen, Kanister etc. pp, außer Festtank
rankommen muss?

Grüßlixe
Martin


Zurück zu „T3 Syncro“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste