Island 2018 Juli/ August

Tips: Reiseberichte, Stellplätze und Campingplätze, Streckenbeschriebungen etc.
orangespecial
Beiträge: 24
Registriert: Fr 18. Sep 2015, 05:10

Island 2018 Juli/ August

Beitragvon orangespecial » Fr 24. Nov 2017, 13:07

Hallo Zusammen,

ich knüpfe an den Beitrag von Joachim aus 11/2017 hier an :-)
viewtopic.php?f=30&t=910

Wir werden ab Mitte Dez. mit der Planung unserer nächstjährigen Island Reise anfangen.
Sind das erste Mal auf der Insel. Das Anforderungsprofil deckt sich mit dem von Joachim sehr.

Unsere Fähre geht am 17.07.18 von Hirtshals - zurück am 16.08.18 mit Aufenthalt auf den Färöer Inseln.
(Der Erlass des kpl. Höhenzuschlags (Westfalia Stufenhochdach) bei einem "Zwangszwischenstopp :-bla " ist nicht zu verachten)

Gibt es eine Übersicht, nicht unbedingt nur von Campingplätzen, sondern auch von Bauernhöfen, welche eine Art Stellplatz, für ein paar Nächte anbieten? Nachdem anscheinend die isländische Behörde das "freie Übernachten" im Süden in 2018 kpl. verbieten will, wäre dies eine Alternative.
Das Hochland soll nicht betroffen sein. Gab letztens einen entsprechenden Artikel im FB (finde Ihn leider gerade nicht mehr).

Sonst noch wer in dem Zeitraum auf der Insel?

Danke + Gruß
Marc, Melanie & Marla

tosyncro
Beiträge: 253
Registriert: Do 10. Sep 2015, 21:34

Re: Island 2018 Juli/ August

Beitragvon tosyncro » Fr 24. Nov 2017, 18:26

moin marc,

das freie stehen und übernachten ist bereits schon im gesamten süden verboten.

http://icelandreview.com/de/node/90204

es besteht campingplatzpflicht (im süden) ...bzw. die grundeigentümer um erlaubnis fragen (generell).
aber, auch diese sind im sommer wegen des ansturmes eher genervt...

im norden und den westfjorden ist es noch nicht so krass.
vll. bei der reiseplanung beachten.
auch die campinggebühr summiert sich schnell, rechne mit über 10 eur pro nacht und nase.
mit etwas kreativität lassen sich aber plätze für die nacht finden.

als kleiner tipp... auch wenn es doof klingt... ein portapotti ist bei einer islandreise keine ganz sinnlose investition...))
--- gerade , wenn man gerne freie stellplätze aufsucht.
ansonsten..wie bekannt...sommer=voll=teuer....

trotzdem natürlich viel spass, den werdet ihr haben!
ich fahre im märz...oder vll. sogar schon im februar.
leer-- günstig--alleine dort.....

gruss
thorsten

orangespecial
Beiträge: 24
Registriert: Fr 18. Sep 2015, 05:10

Re: Island 2018 Juli/ August

Beitragvon orangespecial » Mo 27. Nov 2017, 06:52

Hoi Thorsten,

danke für Dein Input.

Das Porta-Potti ist seit Beginn unserer T3 Sucht fester Bestandteil unseres Innenausbaus (war Bedingung meiner Frau) :-).
Bez. Reiseplanung: Dies haben wir jetzt schon vermehrt gehört/ gelesen das im Norden und Westen der Touristrom nach halbwegs normal ist.
Im groben möchten wir einmal rund um die Insel, ins Hochland und wie oben erwähnt in den Norden & Westen.

LG Marc

Benutzeravatar
eisen
Beiträge: 46
Registriert: Di 22. Sep 2015, 15:41

Re: Island 2018 Juli/ August

Beitragvon eisen » Di 28. Nov 2017, 14:30

orangespecial hat geschrieben:Im groben möchten wir einmal rund um die Insel, ins Hochland und wie oben erwähnt in den Norden & Westen.


Moin Marc,

ich hatte einen Bericht von unserer Tour August/September 17 versprochen, ich komme bloss bisher nicht zum Bilder sortieren und schreiben.

Wir sind auch einmal um die Insel und haben einige Hochlandpisten im Nordosten (Askja, Kjerkfjöll) und Süden (Landmannalaugar, Mælifellssandur) erkundet. Alles westlich der 35, auch Reykjavik und den Nordwesten haben wir aus Zeitgründen ausgelassen. Falls das irgendwie mit Deiner Route korreliert, kann ich evtl mit Infos dienen. Zusammenfassend kann man sagen, dass es an den Touri-Hotspots sehr voll war, je weiter man sich davon entfernte, desto einsamer wurde es. So voll, wie Barcelona im Sommer ist es aber noch lange nicht. ;) Bezüglich frei stehen würde ich mir wenig Hoffnung machen. Wie Thorsten schon schrieb ist das Touri-Thema da derzeit emotional extrem aufgeladen und man sollte sich entsprechend sensibel verhalten. Wir haben nur in ganz ganz wenigen Fällen frei gestanden, auch im Hochland nicht. An vielen Stellen an den Pisten haben wir auch dort entsprechende Verbotsschilder gesehen. Es ist derzeit nicht gewollt und man sollte sich daran halten - irgendwann werden sich die Gemüter hoffentlich wieder beruhigen. Dennoch - und auch trotz der vielen Ringstraßentouristen - waren wir von Island absolut beeindruckt und werden ganz sicher wiederkommen. Das Land ist tatsächlich unvergleichlich und es war ein grandioser Urlaub:

Bild Foto: elg

Grüße,
eisen

Schweizer
Beiträge: 10
Registriert: Sa 22. Apr 2017, 13:46

Re: Island 2018 Juli/ August

Beitragvon Schweizer » Di 12. Dez 2017, 16:18

Meine Bulli ist nen Spanner :tl ... da steht er da hinten auf dem Hügel und schaut dem Eisen seinem Bulli beim baden zu.


Gruß
Stephan


Zurück zu „Reiseberichte“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast