Sturmschadensyncro * Ist sowas reparabel?

öffentliches Forum für IG-Mitglieder und Nicht-IG-Mitglieder
Hargesheimer
Beiträge: 346
Registriert: Do 10. Dez 2015, 08:37
Wohnort: Württemberg

Sturmschadensyncro * Ist sowas reparabel?

Beitragvon Hargesheimer » So 10. Dez 2017, 11:09

https://www.ebay-kleinanzeigen.de/s-anzeige/volkswagen-t3-syncro-mit-sperren-sturmschaden-gegen-gebot-/772354526-216-2811

Hallo.

Das ist nicht mein Auto und ich habe auch sonst nix damit zu tun.

Mich interessiert ganz allgemein, ob man einen T3 mit einem ganzseitigen 20cm tiefen Knick im Dach vor der B-Säule wieder hinkriegt.

Was meint ihr?

Grüße
Ralf

Bernd68
Beiträge: 143
Registriert: Di 9. Feb 2016, 19:20

Re: Sturmschadensyncro * Ist sowas reparabel?

Beitragvon Bernd68 » So 10. Dez 2017, 12:14

Moin,

nur anhand der Bilder wird es nicht abschließend mögliche sein zu sagen ja oder nein. Prinzipiell bekommt ein Fachmann viel wieder hin - wenn es sein muss und das Geld dafür da ist.
Es ist halt die Frage ob sich das lohnt.

Hier wäre es günstiger eine andere Karosserie zu nehmen und mit den guten Blechen von diesem die vielleicht ein oder andere Roststelle der Ersatzkarosserie zu reparieren.
Dagegen spricht auch des es ein Auto mit großem Umfallschaden! ist und immer bleiben wird.
Wieso auch das Geld in dieses Auto investieren. Ist ja auch kein sooo besonderer Syncro.

Gruß Bernd

Benutzeravatar
WackyDoka
Beiträge: 477
Registriert: So 6. Sep 2015, 09:57
Wohnort: 24802 & 38518
Kontaktdaten:

Re: Sturmschadensyncro * Ist sowas reparabel?

Beitragvon WackyDoka » So 10. Dez 2017, 13:00

Dach abschneiden und Spielmobil draus machen :et
Gruss, Thilo
sapere aude - Habe Mut, dich deines Verstandes zu bedienen! (I.Kant, 1784)

Hargesheimer
Beiträge: 346
Registriert: Do 10. Dez 2015, 08:37
Wohnort: Württemberg

Re: Sturmschadensyncro * Ist sowas reparabel?

Beitragvon Hargesheimer » So 10. Dez 2017, 13:38

WackyDoka hat geschrieben:Dach abschneiden und Spielmobil draus machen :et


Allerdings muß man dann auch noch umziehen, womöglich gibt es ja Länder wo ein Syncro Cabrio fahren darf.

Hatte mir aber schon gedacht, daß das eher ein Schlachter ist.
Schade trotzdem.

p40p40
Beiträge: 135
Registriert: Fr 22. Jan 2016, 17:59

Re: Sturmschadensyncro * Ist sowas reparabel?

Beitragvon p40p40 » So 10. Dez 2017, 16:58

Machbar ist alles ich würde das ganze Dach abschneiden und ein neues drauf setzen . Da die Schlachtbusse im oberen Bereich meist gut sind würde sich leicht was finden . Das ist immer eine frage des Preises ! Da er aber vorher auch nicht fahrtauglich war :-( , Glaube ich das es auch bei viel Eigenleistung sich nicht rechnet . Da der Verkäufer bei verkauf der Einzelteile mehr Geld macht als der als Aufbauprojekt wert ist !
LG Markus

jonibeck
Beiträge: 155
Registriert: Sa 10. Okt 2015, 10:25
Wohnort: Süddeutschland / Nordschweiz

Re: Sturmschadensyncro * Ist sowas reparabel?

Beitragvon jonibeck » So 10. Dez 2017, 18:57

Hätte jetzt auch gesagt, Dach in dem Bereich trennen wo kein Verzug zu sehen/zu messen ist und dann neues Dach drauf. Problem ist halt, so ein "Unfall" belastet oft die ganze Karosserie. Heißt evtl. sind auch noch andere Bereiche betroffen wo die kraft aufgenommen wird und da wird es früh oder später evtl auch gammeln. Ich habe auch einen leichten Knick in der Stoßstange vorne links und dadurch auch eine Rostsammlung am Einstiegsbereich vorne links.

UHT
Beiträge: 137
Registriert: Di 8. Sep 2015, 16:41

Re: Sturmschadensyncro * Ist sowas reparabel?

Beitragvon UHT » So 10. Dez 2017, 20:55

also wenn ich mir den rechten Schweller anschaue, ist der unten auch krumm...

jonibeck
Beiträge: 155
Registriert: Sa 10. Okt 2015, 10:25
Wohnort: Süddeutschland / Nordschweiz

Re: Sturmschadensyncro * Ist sowas reparabel?

Beitragvon jonibeck » So 10. Dez 2017, 21:36

UHT hat geschrieben:also wenn ich mir den rechten Schweller anschaue, ist der unten auch krumm...

Oh, hab jetzt erst die weiteren Bilder gesehen. Also mehr als Teileverwertung würde ich da auf keinen Fall mehr empfehlen. Die B Säule hat den Stoß schön weitergegeben. Da hast Verformung in etlichen Teilen der Karosserie...

Benutzeravatar
WackyDoka
Beiträge: 477
Registriert: So 6. Sep 2015, 09:57
Wohnort: 24802 & 38518
Kontaktdaten:

Re: Sturmschadensyncro * Ist sowas reparabel?

Beitragvon WackyDoka » So 10. Dez 2017, 21:45

Hallo Ralf,
Ich dachte an eine ausschließliche Weiterverwendung abseits des öffentlichen Straßenverkehrs.... :bumsfreunde
Gruss, Thilo
sapere aude - Habe Mut, dich deines Verstandes zu bedienen! (I.Kant, 1784)

Hargesheimer
Beiträge: 346
Registriert: Do 10. Dez 2015, 08:37
Wohnort: Württemberg

Re: Sturmschadensyncro * Ist sowas reparabel?

Beitragvon Hargesheimer » Mo 11. Dez 2017, 10:04

WackyDoka hat geschrieben:Hallo Ralf,
Ich dachte an eine ausschließliche Weiterverwendung abseits des öffentlichen Straßenverkehrs.... :bumsfreunde


Dazu wäre eine Ranch in Texas vonnöten, oder Ähnliches.
Wobei die Franzosen sowas schon gern mal zum Hühnerstall umfunktionieren.


Zurück zu „Plauderecke“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot] und 3 Gäste